Veranstaltungshinweis: Wie geht es weiter mit der Fotovoltaik?

15.03.2013

Kai Schmidt-Eisenlohr_Wie geht es weiter mit der FotovoltaikBündnis90/Die Grünen Walldorf laden zu einem Informationsabend zu diesem Thema am Mittwoch, den 20. März, 19.30 Uhr in den Saal des Restaurants Pfälzer Hof, Schwetzinger Straße 2, ein.

Die Veranstaltung beschäftigt sich mit der zentralen Frage, wie es mit der Fotovoltaik weitergeht. Diese Frage stellt sich vor dem Hintergrund, dass Solarstrom inzwischen preisgünstiger ist, als der Strom von den Energieversorgern.

Als Referent für dieses Thema konnte der „Solarflüsterer“ Erhard Renz aus Bürstadt gewonnen werden. Er ist nicht nur ein Pionier auf dem Gebiet der erneuerbaren Energie, er ist tätig aus Überzeugung. Eine Klimawende oder zuerst einmal die Reduktion des CO² – Ausstoßes erreicht man nur durch den Ausbau erneuerbarer Energieanlagen. Zahlreiche Fotovoltaikanlagen auf den Dächern der Industrie und bei Kommunen gehen auf die Initiative von Renz, auf sein Engagement zurück. Etliche Anlagen werden von ihm selbst betrieben. Die jüngste Investition ist eine 8,8 kWp- Anlage auf dem eigenen Haus. Der dort erzeugte Strom steht den Bewohnern des Hauses zur sofortigen Nutzung zur Verfügung. Zum Speichern nicht verbrauchter elektrischer Energie gibt es einen Batteriespeicher im Keller. Der dort gespeicherte Strom betreibt die Haushaltsgeräte an sonnenlosen Stunden. Ins Stromnetz wird nur der nicht genutzte Rest des Stromes eingespeist.

Fragen nach der Rentabilität, nach der Wirtschaftlichkeit einer solchen Investition und nach dem finanziellen Überschuss werden beantwortet. Über diese und andere Erfahrungen wird Erhard Renz in seiner gewohnt lockeren, unterhaltsamen Art und Weise berichten.